Optimale Nutzung von Social Media zur Kommunikation mit Fans in Zeiten des Corona -Virus?

Michael

Der Corona-Virus und die damit verbundenen Entwicklungen stellen gerade die Welt auf den Kopf und auf eine Probe. Was für den Sport diverse Einschränkungen bei Wettkämpfen, Ligabetrieben und Training bedeutet, bringt auch zusätzliche Herausforderungen mit sich, bei der Kommunikation mit Presse, Fans, Sponsoren und in den Sozialen Medien. 

Während ihr bei den Spielen, oder Turnieren wöchentlich mit euren Fans in Kontakt kommt, Journalisten und Zeitschriften die Ergebnisse präsentieren und eure Stories erzählen wird es aktuell eher ruhig sein und die Sichtbarkeit sowie das aktuelle Interesse sinkt möglicherweise.

Die Digitale Welt bietet die optimale Möglichkeit dem entgegen zu steuern und mit euren Fans in Kontakt zu treten. Neben den bekannten Social Media Channels in welchen auch eure Fans sind, bieten sich aber auch weitere Möglichkeiten an, wie beispielsweise die Einrichtung eines Blogs oder Newsletter könnten eine Möglichkeit sein um mit Fans in Kontakt treten zu können.

Fans und Sponsoren haben absolutes Verständnis für die aktuelle Situation, die Fans jedoch sind online und wollen in den Social Media Channels unterhalten werden. Also optimale Zeit eure Reichweite entsprechend zu steigern und gleichzeitig Fans enger an euch zu binden, denn wenn es zurück in die Halle, das Stadion oder die Arena geht wünschen wir uns alle volle Hallen.

Wir haben ein paar Tipps und Ideen für euch zusammengestellt, die euch dabei helfen sollen die Kommunikation mit den Fans auszubauen und sehen trotz aktueller Krise Chancen für euch um langfristig neue Fans zu erreichen und auch neue Produkte für Sponsoren zu etablieren:

  • Wie haltet Ihr euch aktuell fit, In Instagram und Co. könnt Ihr super Ausschnitte aus eurem Training zeigen, oder auch eure Teamkollegen herausfordern und Trainingsergebnisse veröffentlichen. Auf diesem Weg könnt ihr nicht nur von den Interaktionsraten und von der Gegenseitigen Reichweite profitieren sondern auch eure Zahlen und Werte vergleichen und euch gegenseitig motivieren.
  • Versucht eure Follower und Fans mit einzubinden, stellt Fragen oder gebt auch euren Fans Aufgaben / Mini-Challenges um die Interaktionsraten zu steigern.
  • Trainiert in euren Trikots oder Trainingskleidern und präsentiert auch eure Sponsoren, ihr müsst dabei nicht die Produkte oder Unternehmen vorstellen, aber es bietet sich an einmal Danke zu sagen und die Logos zu zeigen. Viele haben Sponsorings für die ganze Saison zugesagt oder unterstützen euch langfristig. Gleichzeitig baut ihr mit den Social Media Channels weitere attraktive Kanäle aus, die ihr zur Vermarktung nutzen könnt. Sind eure Sponsoren auch in den Social Media Channels unterwegs werden sie euch sicher teilen und ihr könnt so noch weiter potentielle Fans erreichen. 
  • Gerade bei Instagram habt ihr auch die Möglichkeit Highlights zu hinterlegen die sich entsprechend nach Training, Wettkampf oder Lifestyle einteilen lassen. 
  • Gebt Insights vielleicht auch zu eurer Ernährung, erzählt wie Ihr euch zum Beispiel auf Wettkämpfe vorbereitet und gebt Infos wie es in eurer Sportart weiter geht und wann die Fans euch wieder beim Wettkampf sehen können.  
  • Throwback - erinnert eure Fans an vergangene Events, Siege, Titel, oder Derbys, verlinkt die Gegner oder eure Teamkollegen um zusätzliche Reichweite zu bekommen.
  • Nutzt Tools die euch die Planung erleichtern und dabei helfen die Arbeit in Social Media oder den Versand von Newslettern zu vereinfachen. Gerne stellen wir euch bei Bedarf eine Liste mit entsprechenden Tools zur Verfügung und helfen euch beim Start. 
  • Die Tools die Ihr zur Planung nutzt helfen euch auch dabei die Insights bzw. Erfolge messbar zu machen. Nach Bedarf oder bei entsprechender Reichweite könnt ihr die Auswertungen / Screenshots auch an eure Sponsoren schicken  

Wenn Ihr Videos oder Stories in Social Media zu eurem Training veröffentlicht oder andere Athleten herausfordern wollt, Lust auf ein Shoutout oder Takeover bei Athlet.One habt, dann taggt uns mit dem Hashtag #wirtrainierentrotzdem


Bei Fragen zu euren Social Media Accounts, Vermarktungsideen oder wenn Ihr eure Geschichte auf Athelt.One teilen möchtet meldet euch bei uns unter me@athlet.one