7 vegane Spitzen-Athleten

Louisa

Im Beitrag vegane Ernährung im Leistungssport erzählen wir von den Erfahrungen von Nina Müller (ehemalige deutsche Handball Nationalspielerin) mit veganer Ernährung als Leistungssportlerin. Auch viele andere Spitzensportler aus den verschiedensten Sportarten haben ihre Ernährung auf rein pflanzliche Produkte umgestellt. Dazu zählen unter anderem auch folgende Athleten:


  1. Venus Williams (Tennisspielerin)

Die Tennisspielerin stellt auf Rat ihres Arztes aufgrund der Diagnose einer Autoimmunkrankheit im Jahr 2011 ihre Ernährung um und verzichtet seither auf tierische Produkte. Seitdem konnte sie weitere Erfolge feiern darunter beispielsweise Gold bei den Olympischen Spielen 2012 in London und 2015 Platz 7 in der Weltrangliste.


  1. David Haye (ehemaliger Boxer)

Nach einer schwerwiegenden Verletzung und während langer Rehabilitationszeit entschied sich der Boxer 2014 zu einer veganen Ernährung. Er ist überzeugt, dass der Verzicht auf tierische Produkte ihn stärker als je zuvor werden ließ. Bestärkt wurde er in seiner Ernährung durch sein Comeback 2015 bei dem er den ersten Kampf mit einem K.o. in der ersten Runde gewann.


  1. Lewis Hamilton (Formel-1-Fahrer)

Seit 2017 ernährt sich der Formel-1-Pilot vegan und nennt es vor allem für ihn als Athleten ein weitaus bewussteres Essen als reines Hungerstillen. In den folgenden Jahren 2018 und 2019 feierte er jeweils den Formel-1-Weltmeistertitel. Er unterstützt zudem als Mitgründer seit Sommer 2019 eine fleischlose Burger-Kette vor dem Hintergrund des Bewusstseins für nachhaltigen Anbau. 


  1. Lionel Messi (Fußballspieler)

Der Weltfußballer von 2019 begann vor der WM 2014 gemeinsam mit einem Ernährungswissenschaftler seine Ernährung umzustellen. Heute ernährt er sich zumindest unter der Saison komplett vegan. Lionel Messi hat durch seine Ernährungsumstellung nicht nur einige Kilogramm abgenommen, er sagt zudem, dass er sich seither fitter auf dem Platz fühle. 


  1. Patrik Baboumian (Strongman)

Der stärkste Mann Deutschlands 2011 isst seit 2011 rein vegan. Als er damals mit seiner neuen Ernährungsweise begann, wurde diese Entscheidung nicht gerade positiv angesehen und es fielen die Aussagen, dass er auf diese Weise keine Chancen mehr im Kraftsport haben würde. Im selben Jahr holte er entgegen der Kritiker den Titel “stärkster Mann Deutschlands” in den Strongman Meisterschaften. 


  1. Scott Jurek (Ultramarathon-Läufer)

In seinem Buch “Eat and Run” erzählt der Ausnahme-Athlet von seinen zwei Leidenschaften dem Marathonlauf und seinem veganen Ernährungsstil und wie sich diese beiden Dinge miteinander vereinen lassen. 


  1. Carl Lewis (Sprinter) 

Carl Lewis ist wohl einer der bekanntesten Athleten, der sich während seiner Leistungssportkarriere vegan ernährte. 1999 wurde er zum “Leichtathlet des Jahrhunderts” gewählt und ist überzeugt, dass ein Sportler keine tierischen Proteine benötigt um erfolgreich zu sein. 

Carl Lewis Quelle: Courtesy of Special Collections, University of Houston Libraries

“I’ve found that a person does not need protein from meat to be a successful athlete. In fact, my best year of track competition was the first year I ate a vegan diet.” (Carl Lewis)